Ich seh was du siehst

(Text: Purple Schulz & Ben Schulz / Musik: Markus Wienstroer, Purple Schulz)

Auf der Welt vor deinen Füßen
Stand ich dir im Weg
Wir hatten beide keinen Plan,
Noch nicht mal ’ne Idee
Jetzt stehst du vor mir wie geschrieben
Wie ein offenes Buch
’ne Nacht zu lange hiergeblieben
’nen Tag zu lang für ’nen Besuch

Und ich steck zwischen deinen Zeilen
In der Welt, wie du sie liest
Ich werd hier noch ‘n bisschen bleiben

Um zu sehen, was du siehst
Wenn du die Stadt in Farben tauchst
Ich seh, was du siehst
Wenn du aus Trümmern Schlösser baust
Ich seh, was du siehst
Und mit jeder deiner Seiten
Folg ich dir

Ich häng an deinen Worten
Wie ein Kapitelakrobat
Über Schwarz auf Weiss
Und in dem was du nicht sagst
Alle vorgelebten Bilder
Passen nicht in deinen Rahmen
Deine Welt trägt einen Filter
Den die anderen nicht haben

Und ich steck zwischen deinen Zeilen
In der Welt, wie du sie liest
Ich werd hier noch ‘n bisschen bleiben

Um zu sehen, was du siehst
Wenn du die Stadt in Farben tauchst
Ich seh, was du siehst
Wenn du aus Trümmern Schlösser baust
Ich seh, was du siehst
Und mit jeder deiner Seiten
Folg ich dir